Berufsabschluss

Am Ende der 11. Jahrgangsstufe findet eine staatliche Abschlussprüfung statt. Nach erfolgreicher Teilnahme wird das Abschlusszeugnis mit der Berufsbezeichnung “Staatlich geprüfte/r Hauswirtschaftshelfer/in” verliehen.

Am Ende der 12. Jahrgangsstufe wird eine Prüfung zum anerkannten Ausbildungsberuf „Hauswirtschafter/in“ vor einer Prüfungskommission der zuständigen Stelle abgelegt. Die Berufsfachschule verleiht dabei in Verbindung mit den Wahlpflichtpraktika zusätzlich den Berufsabschluss „Staatlich geprüfte Assistentin/staatlich geprüfter Assistent für Ernährung und Versorgung“.

Sowohl am Ende der 11. als auch der 12. Klasse besteht die Möglichkeit, den

  • Mittleren Schulabschluss unter folgenden Voraussetzungen zu erlangen:
  • bestandene Abschlussprüfung
  • Notendurchschnitt von 3,0 oder besser und der Note 4 im Fach Englisch (evtl. auch aus dem Abschlusszeugnis der Haupt- bzw. Mittelschule)

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Hauswirtschaft

Berufliche Fortbildungen:

  • Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in
  • Fachhauswirtschafter/in
  • Meister/in der Hauswirtschaft
  • Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/ in für Ernährungs- und Versorgungsmanagement
  • Techniker/in für Hauswirtschaft
  • Diätassistent/in
  • Fachlehrer/in für Handarbeit und Hauswirtschaft

Studiengänge in der Hauswirtschaft:

  • Lehrer/in an beruflichen Schulen
  • Dipl. Ökotrophologe/ Dipl. Ökotrophologin

Berufliches Schulzentrum Forchheim · Fritz-Hoffmann-Str. 3, 91301 Forchheim
Telefon: 09191 7074-0 · Telefax: 09191 7074-56 · Kontaktformular

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok